Mondholzmöbel

Mondholz wird immer im Winter, während der Saftruhe (November bis Februar) und bei abnehmendem Mond geschlagen. Beim Mondholz werden keine chemischen Holzschutzmittel eingesetzt. Es schwindet und reisst weniger und bietet einen natürlichen Schutz gegen Holzwürmer und Schimmelbefall.

mondholzmoebel-foto

Altes Wissen neu entdeckt. Die Wertschöpfung in der Region behalten, natürliche Kreisläufe fördern, ist in unserer Zeit wichtiger denn je. Deshalb verfügen wir über ein kleines Holzlager mit einigen Laubhölzern aus unserem Tal: Bergahorn, Kirschbaum, Ulme, Eiche und Pflaume. Die Gebirgshölzer Lärche und Arve beziehen wir aus dem Bergholzzentrum Flurinett Bergün.

Mittlerweile wurde der positive Effekt von Mondholz bereits von der ETH Zürich bestätigt. Das motiviert zusätzlich, dem im Berner Oberland fast verlorengegangenen Mondholz eine neue Chance zu geben.

Für Ihre Mondholzwünsche haben wir ein offenes Ohr und wir klären gerne mit Ihnen zusammen, ob und wie Mondholz bei Ihnen zu Hause sinnvoll eingesetzt werden kann.